Casa del Mundi

Serie aus gespaltenen und mit Lücken wieder zusammengesetzte Hölzer. Der Prozess spiegelt die grundlegende Auseinandersetzung von Mensch und Natur. Zerstörung der gewachsenen Strukturen mit Gewalt, Aufbau des Neuen mit Bruchstücken und kreativer Gestaltung. Deutlich wird die Erhaltung des Ganzheit durch den Wechsel der Materie mit der Nichtmaterie (Lücke), die durch die Bruchflächen strukturiert wird. Materie und Lücke haben eine gemeinsame Geschichte, bedingen einander.

Die Objekte imaginieren Bauten von Behausungen, durch Perspektivwechsel enstehen Ein- und Aussichten.

CasaDelMundi I   CasaDelMundi II CasaDelMundi III CasaDelMundi IV